Archiv 2011

Großer Landeslehrgang in Musberg im Mai

Musberg_StartseiteAm 7. und 8. Mai 2011 hatten wir Musberger wieder zu einem Landeslehrgang in die Festhalle eingeladen und konnten über 120 Aikidoka an beiden Tagen begrüßen. Björn Rahlf, 5. Dan Aikido und Bundestrainer in der AUD, konnten wir gewinnen und zum zweiten Mal trotz der weiten Anreise aus der Nähe von Kiel in Musberg willkommen heißen.
Musberg_GruppeUnd es ging auch gleich los. Mit einfachen, eigentlich nicht schwierig erscheinenden Formen zeigte er langsam mit seinem Uke die runden und weichen Bewegungen, die leider oft nicht rund werden wollen. Manch einer machte etwas ganz anderes. Björn machte seine Wünsche und Vorgaben in seiner für ihn typischen lockeren Art deutlich, die die vielen Übenden bei dem schönen Wetter ziemlich schwitzen ließen.
Musberg_1Musberg_3Musberg_4
Vom 5. Kyu (Schülergrad) bis zum 5. Dan (Meistergrad) ist die Bandbreite und Vielfalt der Techniken riesig und breit gefächert. Besonders die Übungen mit dem Stab, Messer und Schwert begeisterten die Aikidoka. Trotzdem soll der Schüler erst mit der leeren Hand arbeiten und üben, üben und nochmals üben, bevor er sich an den Holzwaffen versucht.
Das 2- std. Samstag- und Sonntagtraining war ratz fatz vorbei. Die harmonische und auch lustige Stimmung trug zu einer angenehmen Atmosphäre bei. Sein Lehrgangsgeschenk, ein schwarzer Seidengürtel mit eingesticktem Namen und Aikidoschriftzeichen samt Schlappen wurde ihm unter anhaltendem Beifall der Teilnehmer durch ISI überreicht, die sich im Namen der Aikidogruppe herzlich bei ihm und natürlich bei den Teilnehmern bedankte. Nach dem Abbau der Matten ging's ans Essen und Schwatzen und die obligatorischen Saitenwürstchen und versch. Leckereien verschwanden rasch in den leeren Mägen.

Isi Morgenstern, TSV Musberg e.V.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.