Archiv 2005

Bericht vom Dan-Förderlehrgang in Dietzenbach am 09./10.04.2005

Zum ersten Danförderlehrgang 2005 lud die AUD ihre Mitglieder ab 2. Dan für den 9. und 10. April nach Dietzenbach ein. Unter der Anleitung von Rolf Brand und Erhard Altenbrandt, beide 8. Dan, nutzten die 24 Teilnehmer aus der gesamten Bundesrepublik die Möglichkeit, sich intensiv mit den Inhalten der 3. Kata auseinanderzusetzen.

DFL-Dietzenbach-2005A
DFL-Dietzenbach-2005-C
DFL-Dietzenbach-2005-B
Die 3. Kata wird künftig ein Bestandteil bei Prüfungen auf den 3. Dan sein. Da sie bislang nur dem Thema nach in der Prüfungsordnung für Dan-Grade festgeschrieben war, kam Rolf Brand dem Wunsch der AUD nach und entwickelte eine anspruchsvolle Umsetzung unter dem Aspekt "Form der Nage-Waza sowie der Synthese ihrer Prinzipien im Stand". Bereits im letzten Jahr wurde die Kata auf dem Danförderlehrgang in Northeim vorgestellt und stieß bei den Teilnehmern auf durchweg sehr positive Resonanz. So galt es nun, gemeinsam Details zu präzisieren und die Form zunehmend zu verinnerlichen, um sie anschließend verbandsweit einheitlich in den Vereinen weitergeben zu können.

DFL-Dietzenbach-2005-D

DFL-Dietzenbach-2005-E DFL-Dietzenbach-2005F

Am Abend des Samstages bot das Gut Neuhof in der Nähe von Frankfurt den würdigen Rahmen zur Ehrung der 3 ranghöchsten Meister der AUD. Bereits auf der letzten Hauptversammlung waren die entsprechenden Anträge der TK, Rolf Brand und Erhard Altenbrandt jeweils den 8. Dan Aikido und Eckhard Claaßen den 6. Dan zu verleihen, positiv beschieden worden. Ihre langjährigen Verdienste um die Verbreitung des Aikido in Deutschland und ihr nach wie vor unermüdliches Engagement für die noch junge Aikido-Union Deutschland e.V. wurden vom Präsidenten der AUD, Dr. Dirk Bender, in seiner Laudatio mit wesentlichen Stationen ausgeführt.

Graduierungsfeier-A

Graduierungsfeier-B

Graduierungsfeier-D

Umrahmt von einem Kulturprogramm erfolgte unter dem Applaus der Gäste die Übergabe der Urkunden und Gürtel an Rolf Brand und Erhard Altenbrandt (Eckhard Claaßen hatte bereits Gelegenheit, seine Urkunde nebst Obi früher entgegenzunehmen).

Graduierungsfeier-C

Ein besonders herzliches Dankeschön geht an die Mitglieder des SC Steinberg 1953 e.V. Obwohl die meisten Mitglieder des ausrichtenden Vereines für den Lehrgang nicht teilnahmeberechtigt waren, sorgten sie mit viel Engagement und fleißigen Händen vor, während und nach dem Lehrgang für ein perfektes Wochenende.

Hagen Schmidt
Bundesreferent Öffentlichkeitsarbeit
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.